Select Page

Die SAP SuccessFactors Human Experience Management Suite = eine HR-(R)Evolution?

Die SAP SuccessFactors Human Experience Management Suite = eine HR-(R)Evolution?

Lang kannte man das Personalmanagement von SAP unter dem Modul HCM (Human Capital Management). SAP SuccessFactors eröffnet der Personalwelt nun ganz neue Perspektiven. Die SAP geht damit sogar noch einen Schritt weiter und benennt seine Personalsoftware-Kategorie in Human Experience Management (HXM) um. So wird auch die cloudbasierte Software als SAP SuccessFactors HXM-Suite bezeichnet. Warum geht die SAP diesen neuen Weg und worum handelt es sich bei diesem neuen HXM-Ansatz? Ist es möglicherweise eine Evolution oder sogar Revolution von HCM? Dies wollen wir in diesem Blogbeitrag näher beleuchten.

Human Capital Management (HCM) und Human Experience Management (HXM) im Vergleich

Schauen wir uns zunächst einmal die genauen Unterschiede von HCM und HXM an. Was bedeutet das Ganze nun für HR-Softwarelösungen und für die SAP Personalsoftware im Speziellen? Dies lässt sich an typischen HR-Fragestellungen verdeutlichen:

Was passiert? Bei HCM steht die Erhebung und Verarbeitung operativer (quantitativer) Daten im Vordergrund. Wichtige Kennzahlen, wie beispielsweise die Anzahl der Neueinstellungen oder Kündigungen, lassen sich direkt auswerten. HCM-Lösungen sind daher primär für die Personalabteilung selbst gedacht.

Warum passiert es? Mit dieser Fragestellung lässt sich eindeutig erkennen, dass HXM auf HCM aufbaut. HXM konzentriert sich damit auf (qualitative) Erlebnis- und Erfahrungsdaten und geht den Emotionen, Bedürfnissen und Absichten der Menschen auf den Grund. So kann beispielsweise herausgefunden werden, warum eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter gekündigt hat. Darüber hinaus geht es darum, individuelle, positive Erlebnisse zu schaffen. Aus diesem Grund wurden HXM-Lösungen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschaffen und eben nicht nur für die Personalabteilung selbst.

HXM ist also weder als etwas komplett Neues noch getrennt vom HCM zu betrachten. Vielmehr handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Human Capital Managements. Beide Perspektiven setzen ihren Fokus lediglich an anderer Stelle. Während HCM vor allem auf die allgemeine Personalverwaltung und die konsequente Kontrolle und Umsetzung der Unternehmensziele bedacht ist, fokussiert sich HXM auf den einzelnen Menschen an sich.

Ziele des Human Experience Managements (HXM)

Beim Human Experience Management geht es also in erster Linie um menschliche Beziehungen. Traditionelle HR-Prozesse werden überdacht und neu ausgerichtet. Doch wie genau profitieren Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter davon? Drei Kernziele von HXM geben Ihnen Aufschluss:

  • Aufbau einer positiven Employee Experience: Wie der Name es schon beinhaltet, geht es beim Human Experience Management um das individuelle Erleben. Angepasst an ihre Erwartungen und Wünsche sollen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter personalisierte Arbeitserlebnisse über ihren gesamten Lebenszyklus im Unternehmen geboten werden. Dieses Erlebnis muss natürlich auch in der digitalen Welt von einem Tool getragen werden. Mit der SAP SuccessFactors HXM-Suite können Sie die Erfahrung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter positiv gestalten, beispielsweise angefangen bei der Onboarding-Erfahrung.
  • Erfüllen individueller Bedürfnisse: HXM bedeutet auch, auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzugehen. Beispielsweise werden ihnen innerhalb der SAP SuccessFactors HXM-Suite nur diejenigen Tools zur Verfügung gestellt, die sie für ihre Bedürfnisse benötigen. So soll u. a. auch gewährleistet werden, dass sie Services im System schnell finden und ihre Aufgaben produktiv erledigen können.
  • Erhöhte Zufriedenheit und Motivation: All die bereits genannten Punkte haben eines gemeinsam: Sie sollen die positive Unternehmenskultur fördern und damit Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zufriedener und motivierter bei der Arbeit machen. SAP SuccessFactors unterstützt dies darüber hinaus mit einer hohen Nutzerfreundlichkeit. Auch neue Anwender finden sich im System schnell zurecht und können bei Bedarf die Software über eine mobile App nutzen.

Die HXM-Lösungen von SAP SuccessFactors

Mit der SAP SuccessFactors HXM-Suite können Sie den gesamten Lebenszyklus Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter optimal begleiten und verwalten. Damit stellen Sie sicher, dass sich Ihre Belegschaft vernetzt, unterstützt und befähigt fühlt.

SAP SuccessFactors HXM-Suite

Vernetzung

  • Förderung & Engagement: Für eine optimale Gestaltung der Employee Experience sollten Sie die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen. Diverse Employee Experience Management Solutions geben Ihnen Einblicke.
  • Einstellung & Onboarding: Mit SAP SuccessFactors Recruiting und SAP SuccessFactors Onboarding können Sie Ihre Talente von Anfang an bestmöglich betreuen.
  • Kultur & Zugehörigkeit: Erleichtern Sie die Kommunikation und das Wissensmanagement in Ihrem Unternehmen und sorgen Sie damit für eine effizientere Zusammenarbeit und einheitliche Unternehmenskultur, mit SAP Work Zone for HR.

Unterstützung

  • Gehalt & Benefits: Entlohnen Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leistungsgerecht und fair. SAP SuccessFactors Compensation hilft Ihnen dabei.
  • Führung & Effizienz: Mit SAP SuccessFactors Employee Central erhalten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zugang zu ihren eigenen Daten und können diese bequem selbst pflegen.
  • Wertschätzung & Wirkung: Lernen Sie Erwartungen und Wünsche Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen. SAP SuccessFactors Workforce Planning und Workforce Analytics sorgen für eine strategische und operative Personalplanung.

Befähigung

 

Gut zu wissen: Die SAP SuccessFactors HXM-Suite ist cloudbasiert und somit komplett eigenständig einsetzbar. Sollten Sie bereits ein SAP HCM-System On-Premises im Einsatz haben, so wäre natürlich auch eine Kombination möglich. Der große Vorteil der Suite ist die enorme Flexibilität durch ihren modularen Aufbau. Das heißt, Sie können zunächst mit einzelnen Modulen starten und bei Bedarf später weitere hinzufügen.

Um die anfängliche Frage zu beantworten: Es handelt sich beim HXM vielmehr um eine Evolution anstatt um eine Revolution von HCM. Es geht nicht darum, traditionelle HR-Prozesse radikal zu ändern, sondern um eine neue Perspektive zu ergänzen, und zwar um die Sichtweise Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Möchten auch Sie die Employee Experience in Ihrem Unternehmen positiv gestalten und dafür Ihrer Belegschaft ein digitales Tool bieten? Gerne beraten wir Sie individuell zur SAP SuccessFactors HXM-Suite.

Über den Autor

Alina Schäfer

In meinen Beiträgen möchte ich die neuesten Entwicklungen in der IT-Welt aufzeigen und unsere Leser in die digitale Welt von morgen mitnehmen.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahrungen & Bewertungen zu abilis GmbH IT-Services & Consulting