Select Page

Ihr einfaches Backup mit Microsofts Azure Data Box

Ihr einfaches Backup mit Microsofts Azure Data Box

Seit wenigen Monaten bietet Microsoft die Azure Data Box in der Vorschauphase (Preview) an, die interessierte Nutzer und Unternehmen bereits vor dem eigentlichen Release nutzen können, um einfach Backups für große Datenmengen zu erstellen. Hierzu erhalten Sie einen Datenträger, auf dem Sie ein Offline-Backup Ihrer Daten erstellen. Dieser wird dann per Post zurück an Microsoft gesendet und dort in Ihre Azure Cloud geladen. Was es damit auf sich hat und wie Unternehmen so Ihr Backup schneller als je zuvor in die Cloud hochladen können, stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor.

Der Status Quo in Sachen Backup kritischer Unternehmensdaten

Immer mehr Unternehmen behalten ihre geschäftskritischen Daten aufgrund des großen Speicherbedarfs vor Ort auf lokalen Speichermedien. Selbst wenn sie eine hybride IT-Strategie verfolgen wird dabei weiterhin zu oft eine öffentliche Cloud als Speicherort für die Backups wichtiger Daten und Systeme verwendet.

Um einfach Abhilfe zu schaffen und die Daten in einer privaten Cloud zuverlässig zu sichern, bietet Microsoft hierfür schon seit längerem die integrierte Datensicherungslösung Azure Backup an. Hierdurch kann jedes Unternehmen einfach und in der Regel mit deutlich geringeren Kosten seine Datenbestände über das Netzwerk direkt in Microsoft Azure sichern. Zusätzlich können so die wartungsintensiven und somit teuren Strukturen zum Offline-Backup durch die Unternehmen selbst vor Ort ersetzt werden.

Dabei funktioniert Azure Backup von Microsoft nach dem Prinzip eines inkrementellen Backups: Im ersten Schritt wird ein vollständiges Backup („Voll-Backup“) aller Daten vorgenommen. Bei allen späteren Backups werden nur noch die Daten gesichert, die sich seit dem letzten Mal geändert haben. Dies hat eine deutlich geringere Netzwerkbelastung zur Folge und führt zu schnelleren und dennoch genauso hochwertigen Backups, wie wenn jedes Mal eine Vollsicherung durchgeführt werden würde. Außerdem wird der für das Backup notwendige Speicherplatz so geringgehalten, wodurch sich der Aufwand für den Speicherplatz reduziert.

Rasanter Anstieg an Unternehmensdaten führt zu Problemen bei Backups

Durch das exponentielle Wachstum kritischer Unternehmensdaten erreichen diese anfänglichen Voll-Backups Größenordnungen im Terabyte-Ausmaß. Ein Terabyte sind 1000 Gigabyte und oftmals fallen davon gleich mehrere an. Während die Sicherung einer solchen Datenmenge auf lokale Festplatten oder andere Datenträger schon einige Zeit in Anspruch nimmt, kann diese Aufgabe bei dem Übertragen des Backups in die Cloud aufgrund des schieren Zeitbedarfs der Übertragung quasi unmöglich werden.

Insbesondere in Systemumgebungen, bei denen generell eine große Netzwerklast durch die Kommunikation der verschiedenen Subsysteme untereinander besteht, oder bei Büros ohne entsprechende Breitband-Internetanschlüsse stellt dies Unternehmen vor große Herausforderungen.

Voll-Backups mit der Azure Data Box in Höchstgeschwindigkeit hochladen

Die Azure Data Box löst dieses Problem auf eine ungewöhnliche, aber elegante Weise, die Unternehmen einige Vorteile bietet. Außerdem benötigen Sie dazu keine eigene zusätzliche Hardware, was Ihnen weiteren finanziellen und zeitlichen Aufwand erspart.

Im ersten Schritt können Unternehmen den entsprechenden Datenträger direkt bei Microsoft selbst oder ihrem Dienstleister anfordern. Für kleinere Backups wird dabei die Azure Data Box Disk empfohlen, welche für ein Volumen von bis zu 7,2 Terabyte ausreichend ist. Eine komplette Azure Data Box hat ein Volumen von 80 Terabyte und sollte deshalb für jedes Unternehmen mehr als ausreichend sein.

Danach erstellen Sie wie gewohnt ein Offline-Backup Ihrer Daten auf dem Azure Data Box Datenträger. Hierzu bietet Microsoft außerdem ein spezielles Tool an, den sogenannten Microsoft Azure Recovery Service, kurz MARS. Nachdem das Offline-Backup abgeschlossen ist senden Sie die Azure Data Box zurück an Microsoft, wo ihr Backup dann in Höchstgeschwindigkeit in Ihre Azure Cloud geladen wird. Dabei sind die Daten natürlich auch auf dem Datenträger komplett verschlüsselt und entsprechend den aktuellsten Standards geschützt. Nachdem das initiale Voll-Backup durchgeführt wurde erfolgen die weiteren inkrementellen Backups wie gewohnt online direkt über Microsoft Azure.

Die Vorteile durch das Offline-Backup in die Cloud mit Azure Data Box

  1. Einfach

Sie brauchen keine eigenen Azure-kompatiblen Festplatten oder Konnektoren. Bestellen und erhalten Sie einfach eine oder mehrere Data Box Geräte von Ihrem Azure-Abonnement, stecken Sie diese ein, füllen Sie sie mit Backup-Daten, kehren Sie zu Azure zurück und verfolgen Sie alles live im Azure-Portal.

  1. Integriert

Die auf Azure Data Box basierende Offline-Sicherung ist in den Recovery Services-Agenten integriert, so dass Sie Ihre empfangenen Azure Data Box-Geräte leicht auswählen, Sicherungsdaten übertragen und den Abschluss der ersten Sicherung direkt vom Agenten aus verfolgen können.

  1. Sicher

Die Azure Data Box ist ein manipulationssicheres Gerät, das mit einem robusten Gehäuse ausgestattet ist, um Stöße und Prellungen während des Transports zu vermeiden, und das die 256-Bit-AES-Verschlüsselung Ihrer Daten unterstützt.

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung bei ihrem Backup mit der Azure Data Box? Unsere Backup- und Cloud-Experten helfen Ihnen gerne bei allen Anliegen rund um Microsoft, Cloud und Backup.

Über den Autor

Tobias Roller

Technik begeistert: Chancen der Digitalisierung, moderne Apps und zukünftige Trends stehen im Mittelpunkt meiner Beiträge.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahrungen & Bewertungen zu abilis GmbH IT-Services & Consulting