Select Page

10 Tipps für die erfolgreiche Migration zu SAP HANA

10 Tipps für die erfolgreiche Migration zu SAP HANA

Diese 10 Tipps zeigen Ihnen, welche Vorkehrungen Sie treffen können, um Ihr gesamtes Unternehmen optimal auf eine Umstellung zu SAP HANA vorzubereiten.

01. Readiness-Check durchführen

Einer der ersten Schritte, die vor einer SAP HANA-Migration durchgeführt werden müssen, ist der so genannte „Readiness-Check“. Prüfen Sie die Performance Ihrer IT-Infrastruktur, denn die technischen Gegebenheiten müssen optimal für SAP HANA vorbereitet werden. Stellen Sie sicher, dass der Betrieb Ihres SAP-Systems auch während einer Migration weiterhin reibungslos funktionieren kann. Je nach Unternehmen, kann ein Ausfall des SAP-Systems zu großen Geldeinbußen führen.

02. SAP Fiori jetzt einführen

Wussten Sie, dass die neue Benutzeroberfläche SAP Fiori auch schon auf dem aktuellsten Enhancement Package 8 (EHP8) läuft? Wenn Sie SAP Fiori jetzt schon mit Ihrem ERP-System benutzen, steigern Sie die Akzeptanz für SAP HANA bei Ihren Mitarbeitern. Des Weiteren müssen Sie auf spätere Schulungen verzichten und können dann mit SAP S/4HANA sofort loslegen. Ihre Mitarbeiter können sich so langsam auf die neuen Gegebenheiten gewöhnen und haben es später leichter, sich schnell zurechtzufinden.

03. Custom Code anpassen

Je umfangreicher Ihr SAP-System ist, umso mehr Custom Code befindet sich in Ihrem SAP-System. Der Code lässt sich mit Hilfe des SAP-Verfahrens Custom Code Lifecycle Management (CCLM) hinsichtlich Nutzung, Optimierungsmöglichkeiten und Qualität analysieren. Vor einer Umstellung auf SAP HANA sollte geprüft werden, ob Ihr Code auch unter SAP S/4HANA komplett funktionsfähig bleibt. Diese Überprüfung kann beispielsweise durch den Einsatz des SAP Code Inspectors (SAP SCI) durchgeführt werden. Fehlerquellen können Sie damit im Voraus aufspüren und beheben. Dadurch entfallen entsprechende Anpassungen im Nachgang und der Projektaufwand wird verringert.

04. Die richtige Strategie wählen

Für die Art der Umsetzung sollten Sie eine geeignete Strategie wählen: entscheiden Sie sich zwischen Greenfield und Brownfield. Die Wahl der geeigneten Strategie ist individuell abhängig von Ihrem Unternehmen, Ihren Systemen und Ihren Prozessen. Lassen Sie sich hierbei am besten von einem SAP HANA-Experten beraten. Erfahren Sie hier die Unterschiede zwischen der Greenfield- und Brownfield-Strategie.

06. Geschäftsprozesse vereinfachen

Vor dem Beginn der Umsetzung von SAP HANA sollten Sie nicht nur Ihre SAP-Anwendungen, sondern auch Ihre Geschäftsprozesse genauestens unter die Lupe nehmen. SAP HANA hilft Ihnen, Geschäftsprozesse zu verbessern und zu vereinfachen.

06. Nicht gleich Vollgas geben

Es kann von Vorteil sein, SAP HANA nicht sofort im vollen Funktionsumfang zu integrieren, sondern beispielsweise mit einzelnen SAP HANA-Anwendungen für bestimmte Geschäftsprozesse zu beginnen. So können erste Erfahrungen gesammelt werden und Sie merken nach und nach, für welche anderen Prozesse SAP HANA auch vorteilhaft sein könnte.

07. Digitalisierung vorantreiben

Für die Akzeptanz und die vollständigen Möglichkeiten, müssen Sie die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen vorantreiben. Jeder Mitarbeiter sollte hinter S/4HANA stehen und den Schritt dahin gehen wollen. Sie sollten es schaffen, die Digitalisierung in allen Köpfen zu verankern. Mit SAP HANA machen Sie Ihr Unternehmen zukunftsfähig.

08. SAP-Landschaft vereinfachen

Bevor eine SAP HANA Einführung vollzogen wird, wird meistens die SAP-Landschaft vereinfacht. Vor allem Unternehmen, die über viele Jahre hinweg eine große und teilweise unübersichtliche SAP-System-Landschaft aufgebaut haben, profitieren von einer Bereinigung der Landschaft. Oftmals können Prozesse zusammengeführt werden oder später durch den Einsatz von SAP HANA vereinfacht abgebildet werden.

09. Formulare aktualisieren

Da SAP Script und SAP Smart Forms in Zukunft nicht mehr weiterentwickelt werden, sollten Sie Ihre Formulare (z. B. Angebote oder Rechnungen) auf den neuesten Stand bringen. Anpassungen können Sie beispielsweise mit Interactive Forms von Adobe vornehmen.

10. Nicht auf eigene Faust agieren

Führen Sie die Umsetzung nicht alleine durch, sondern holen Sie sich einen Experten an die Seite. Dieser SAP HANA-Experte kann Ihnen nicht nur bei der Umsetzung, sondern den kompletten Prozess über, beratend zur Seite stehen.

Sie möchten gerne mehr über den Weg zu SAP HANA erfahren oder sich individuell zu einer Umsetzung in Ihrem Unternehmen beraten lassen?

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite.

Über den Autor

Katharina Lutz

Durch einfach erklärtes Fachwissen möchte ich unseren Lesern die Welt der Technologien und der Digitalisierung näher bringen.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.