Select Page

Wie Ihr Unternehmen von SAP Key-User Schulungen profitiert

Wie Ihr Unternehmen von SAP Key-User Schulungen profitiert

Die Welt hört nicht auf sich zu drehen. Unterschiedlichste Trends beeinflussen uns in unserer gesamten Lebensweise. So ist es nicht verwunderlich, dass auch unsere Arbeitswelt einem starken Wandel unterlegen ist. Um auf hart umkämpften Märkten überleben zu können, müssen Unternehmen mit den neuesten Entwicklungen mithalten können. Im Zuge der Digitalisierung investieren Unternehmen daher oft in neue Technologien. Doch nicht nur auf der Gesamtunternehmensebene ergeben sich dadurch Änderungen, sondern auch auf Abteilungs- und Mitarbeiterebene. Informationen und Workflows sind schnell veraltet, wodurch häufig Wissenslücken gerade im IT-Bereich entstehen. Um sich weiterentwickeln zu können und zukunftsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen daher insbesondere in ihre Mitarbeiter investieren.

Insbesondere Schulungen stellen einen effizienten Bestandteil der Personalentwicklung dar. Experten geben dabei ihr Wissen zu einem zuvor genau definierten Thema an eine Gruppe von Mitarbeitern weiter. Welche Vorteile Schulungen Ihrem Unternehmen bringen, wie der Ablauf typischerweise gestaltet ist und warum insbesondere SAP Key-User Schulungen sinnvoll sind, möchten wir in diesem Blogbeitrag näher beleuchten.

Win-win-Situation für beide Seiten

Schulungen dienen an erster Stelle der Wissensvermittlung. Ihre Mitarbeiter erweitern ihr Know-how oder erlernen sogar neue Fähigkeiten und Sichtweisen. Jedoch profitieren nicht nur Ihre Mitarbeiter von einer Schulung im Sinne des lebenslangen Lernens, sondern auch Ihr Unternehmen als Ganzes:

Motivierte und gebundene Mitarbeiter: Durch die Investition in einen Mitarbeiter fühlt sich dieser besonders wertgeschätzt. Durch eine daraus resultierende erhöhte Mitarbeiterzufriedenheit und -motivation steigt Leistungsbereitschaft des Mitarbeiters und zugleich auch die Mitarbeiterbindung.

Bessere Arbeitsergebnisse: Mitarbeiter setzen ihr neu erworbenes Wissen sofort im Arbeitsalltag ein. Die erhöhte Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters führt direkt zu einer Leistungsverbesserung des Unternehmens. Die Produktivität und Konkurrenzfähigkeit eines Unternehmens werden somit erhöht.

Mehr Wissen im Gesamtunternehmen: Mitarbeiter geben ihr neu erworbenes Wissen auch häufig an Kollegen weiter. So findet automatisch ein Wissenstransfer innerhalb des Unternehmens statt, der zugleich die Zusammenarbeit und das Teamgefühl stärkt.

Verbessertes Image: Besonders qualifizierte Mitarbeiter haben einen großen Einfluss auf den langfristigen Unternehmenserfolg. Daher ist es nicht verwunderlich, dass eine qualifizierte Belegschaft zu einer besseren Reputation führt. Gleichzeitig wird die Weiterentwicklung der eigenen Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt hoch angesehen, wodurch die Arbeitgeberattraktivität ebenfalls steigt.

Entgegenwirken des Fachkräftemangels: Unternehmen befinden sich heutzutage im War for Talents. Mit der Investition in die Personalentwicklung bilden Sie nicht nur Ihre eigenen Mitarbeiter zu Experten weiter, sondern gelangen durch ein verbessertes Arbeitgeberimage auch noch einfacher an Fachkräfte auf dem freien Arbeitsmarkt.

Ablauf einer Mitarbeiterschulung

Vor der Schulung

Schulungsbedarf analysieren: Es sollten Anforderungsprofile einerseits und aktuelle Kompetenzen der Mitarbeiter andererseits beleuchtet werden. Daraus ergibt sich der aktuelle Qualifikationsbedarf.

Ziele setzen: Lernziele und erste Lerninhalte sollten vorab definiert werden. Denn erst danach kann das konkrete Schulungsprogramm festgelegt werden.

Bezug zu Mitarbeitern herstellen: Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter schon früh in den Planungsprozess mit ein. Denn nur so können Sie genaue Vorkenntnisse definieren, Lerninhalte gemeinsam abstimmen und somit die Schulung auf Ihre Mitarbeiter anpassen.

Rahmenbedingungen festlegen: Organisatorische Bedingungen (Ort, Termin, Dauer) und die inhaltliche Gestaltung müssen geklärt sein. Es sollte festgelegt werden, welche Lehrmethoden und -techniken eingesetzt werden sollen.

Während der Schulung

Schulung durchführen: Die Durchführung der Schulung basiert meistens aus einem Mix aus Theorie und Praxis. So besteht eine Schulung größtenteils aus zwei Lehrmethoden: Einweisung bzw. Demonstration und praktische Übungen.

Nach der Schulung

Feedback einholen: Um eine Schulung zukünftig noch besser gestalten zu können, sollte den Teilnehmern die Möglichkeit eingeräumt werden, Feedback zu geben.

Erfolg kontrollieren: Zum Schluss sollten die Anforderungsprofile mit den neu erlernten Kompetenzen der Mitarbeiter verglichen werden. So können Sie den ROI der Mitarbeiterschulung direkt ermitteln.

Erhöhte Kompetenz der Key-User durch Schulungen

Key-User übernehmen Mitverantwortung bei der Einführung einer IT-Lösung und dienen oft im Anschluss noch als primäre Ansprechpartner innerhalb des Unternehmens. Insbesondere in Projekten zur Einführung einer neuen ERP-Software sind sie die direkte Schnittstelle zwischen dem ERP-System und den Anwendern.

Damit ein solches Projekt gelingt, müssen Key-User sowohl eine hohe Fachkompetenz als auch konkrete Fähigkeiten im Umgang mit dem System vorweisen können. Für letztere sind oftmals Schulungen notwendig, da sich ausgewählte Key-User nicht selten zum ersten Mal mit einer Software auseinandersetzen oder zumindest nur ein Grundverständnis dafür mitbringen. Key-User sollten jedoch die Gesamtfunktionalitäten des Systems kennen, um im Anschluss ihr erlerntes Know-how an weitere Anwender weitergeben zu können. Schulungen im Sinne des Train-the-Trainer-Prinzips bereiten die Key-User somit in bester Weise auf ein neues ERP-System und auf ihre Rolle als Multiplikator innerhalb des Unternehmens vor. Folgende zwei Kernpunkte sprechen für das Key-User-Konzept:

  1. Kosteneinsparung: Nicht alle Anwender erhalten eine Schulung, sondern nur die ausgewählten Key-User. Durch den reduzierten Schulungsaufwand werden zugleich Kosten eingespart.
  2. Verbesserte Prozesse: Key-User können zum einen ihr Wissen an Kollegen weitergeben. Zum anderen können sie als 1st–Level–Support für Mitarbeiter eines Unternehmens dienen und somit bei ersten Problemen direkt aushelfen

SAP Key-User Schulungen by abilis

Wir, die abilis GmbH, bieten SAP Key-User Schulungen von der SAP Basis, über allgemeines SAP-Customizing bis hin zu allen integrierten SAP-Modulen an. Ziel unserer Schulungen ist es, dass Key-User die für sie relevanten Funktionen des SAP-Systems kennenlernen, die Durchführung des SAP-Projektes aktiv mitgestalten und somit zum Erfolg des Projektes beitragen können. Gerade bei einer Neueinführung oder einem Umstieg auf S/4HANA bieten sich Key-User Schulungen an, um vor dem Go-Live bereits genügend Know-how im Umgang mit dem neuen System aufzubauen.

Lesen Sie in einer unserer Success-Stories nach, wie wir bei der ZELTWANGER Gruppe, auch mit Hilfe von SAP Key-User Schulungen, innerhalb von nur einem Jahr erfolgreich SAP S/4HANA eingeführt haben. >> Zur Success-Story

Ihre Key-User benötigen eine Schulung nur in bestimmten Modulen? Gerne passen wir unsere Schulung ganz individuell an den Wissenstand und Fähigkeiten Ihrer Key-User an. Wir übernehmen für Sie sowohl die Vorbereitung inklusive Materialerstellung als auch die Durchführung der Schulung. Die Schulung selbst können wir gerne bei Ihnen vor Ort ausrichten, aber auch Remote – ganz nach Ihren Wünschen. Pro zu schulendem SAP-Modul werden in der Regel ca. 1-2 Schulungstage eingeplant.

Sie benötigen Hilfe bei der Schulung Ihrer SAP Key-User? Mit unserem langjährigen Know-how im SAP-Bereich stellen wir Ihnen eine SAP Key-User Schulung gerne ganz individuell zusammen und geben unsere Expertise durch einen fachkundigen Spezialisten an Ihre Key-User weiter. Besuchen Sie gerne unsere Website oder kontaktieren Sie uns für ein erstes unverbindliches Beratungsgespräch.

Über den Autor

Alina Schäfer

In meinen Beiträgen möchte ich die neuesten Entwicklungen in der IT-Welt aufzeigen und unsere Leser in die digitale Welt von morgen mitnehmen.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahrungen & Bewertungen zu abilis GmbH IT-Services & Consulting