Select Page

CPQ und SAP – durchgängig digitale Geschäftsprozesse

CPQ und SAP – durchgängig digitale Geschäftsprozesse

Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Systeme und Customer-Relationship-Management (CRM)-Anwendungen sind zu einem Standard moderner Unternehmen geworden. Vor allem SAP hat sich als Anbieter von leistungsstarken ERP-Lösungen etabliert.

Der deutsche Softwareriese baut sein Portfolio kontinuierlich aus. Neben BI-, CRM- und ECM-Funktionen kamen eine Mobility-Plattform und mit HANA eine Datenbank hinzu. Für viele Unternehmen der bedeutende Schritt in Richtung Digitalisierung.

Ein wirklich durchgängig digitaler Geschäftsprozess entsteht allerdings erst dann, wenn die im Unternehmen eingesetzten Systeme miteinander harmonieren. Das heißt also, dass die Potenziale des ERP-Systems so genutzt werden, dass weitere Systeme, wie z. B. Ihre CPQ-Software nochmal zusätzlich davon profitieren.

Sie fragen sich, wie das gelingt? Indem Sie Ihre ERP-Lösung, wie z. B. SAP in Ihre Configure-Price-Quote (CPQ)-Lösung über Schnittstellen integrieren. 

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Unternehmen durch das Zusammenspiel von SAP und CPQ maximale Effizienz erlangen.

Darum ist die Integration von SAP in eine CPQ-Lösung sinnvoll

Grundsätzlich gibt es viele etablierte Softwarelösungen, mit denen Sie Ihre Vertriebsprozesse abbilden können. Doch vor allem in der Investitionsgüterindustrie stoßen diese Helfer oft an ihre Grenzen. Das ist immer dann der Fall, wenn anstelle von diskreten Artikeln konfigurierbare Maschinen angeboten werden sollen.

Müssen Sie sich hier zwischen einer guten ERP-, bzw. CRM-Software oder einer flexiblen Konfigurationslösung entscheiden? Keineswegs. Moderne CPQ-Lösungen verfügen über Tools zur nahtlosen Integration in bestehende Systemlandschaften.

Die Vorteile einer Integration zwischen SAP und einer CPQ-Lösung liegen auf der Hand. So gelingt es Ihnen, Ihre Geschäftsprozesse zu automatisieren und durchgängig zu digitalisieren. 

Viele der im SAP-System hinterlegten Daten werden nämlich zusätzlich auch für die Kalkulation benötigt. Eine bidirektionale Synchronisation von Materialstammdaten, Kontaktdaten sowie Transaktionsdaten erspart Unternehmen den Aufwand der doppelten Datenerfassung.

In Ihrem SAP-System gepflegte Materialien und Kundendaten werden in Ihre CPQ-Lösung importiert, um sie für Konfigurationen, Angebote und Aufträge weiter zu verarbeiten. Dies ermöglicht Ihnen die einfache Konfiguration komplexer Produkte, basierend auf aktuellen und verlässlichen Stamm- und Transaktionsdaten aus SAP.

Durch die Synchronisation der Konfigurationsergebnisse mit Angeboten und Bestellungen im SAP-System, wird die Bereitstellung von Informationen aus SAP für den Vertrieb gewährleistet. So stellen Unternehmen sicher, dass die vom Vertrieb angebotenen Produkte auch tatsächlich konfigurierbar sind und zu den richtigen Preisen verkauft werden.

Die Integration gewährleistet, dass die mit der CPQ-Lösung erstellten Produkte den Geschäftsregeln und Produktinformationen aus dem ERP-System entsprechen.

Anforderungen an die Schnittstelle zwischen SAP-System und CPQ-Lösung

Dass Unternehmen von dem Zusammenspiel zwischen SAP-System und CPQ-Lösungen profitieren, ist nun klar. Doch wie genau sollte die Schnittstelle zwischen den Systemen aussehen und was sollten Sie hierbei beachten?

Um die technische Integration und den Datenaustausch zwischen SAP- und Nicht-SAP-Komponenten zu ermöglichen, sind Business Application Programming Interfaces (BAPIs) notwendig.

BAPIs sind standardisierte Programmierschnittstellen, die es externen Programmen ermöglichen, auf die Daten und Geschäftsprozesse im SAP-System zuzugreifen.

Über das BAPI-Interface ist es möglich, eine bidirektionale Schnittstelle zwischen SAP-System und der CPQ-Lösung zu schaffen. So können Daten zwischen den Systemen importiert und exportiert werden. 

Standardmäßig sind in CPQ-Lösungen mit SAP-Integration Schnittstellen für Objekte wie z. B. Materialstammdaten, Stücklisten, Debitoren und Kreditoren, PS-Strukturen und SD-Aufträge erhalten. 

Da für die Entwicklung von SAP-Schnittstellen viel Know-how im SAP-Bereich notwendig ist, ist es empfehlenswert auf einen erfahrenen CPQ-Anbieter zu setzen, der Fachwissen für beide Bereiche aufweisen kann. 

Als zertifizierter SAP-Partner kann die abilis GmbH beispielsweise jederzeit individuell gewünschte Schnittstellen für die eigenentwickelte CPQ-Lösung calcIT entwickeln.

Das Mapping von calcIT zu SAP ist absolut flexibel und kann transparent zur Laufzeit modelliert und angepasst werden.

Vorteile beider Systeme im Zusammenspiel

Das Zusammenspiel zwischen Ihrem SAP-System und Ihrer CPQ-Lösung sorgt für eine zielgerichtete und ganzheitliche Kommunikation. Außerdem ist mit dem Zugriff zu SAP sichergestellt, dass im Vertrieb jederzeit die aktuellsten Materialdaten konfiguriert werden. Die Vorteile von Schnittstellen zwischen CPQ-Software und SAP auf einen Blick:

  • Integration von Material- und Stücklisten: Materialdaten und Stücklisten werden automatisiert aus SAP importiert, um sie für Aufträge zu konfigurieren. Alle neuen Stücklisten, die in der CPQ-Software im Rahmen einer Konfiguration angelegt werden, werden von SAP als neue Materialien exportiert.
  • Integration von Kundendaten: Durch die Integration der Kundendaten ist keine doppelte Erfassung mehr erforderlich. Kundendaten werden automatisch aus SAP importiert. Die Kundendaten werden synchron gehalten, sodass in Angeboten immer die aktuellsten Informationen aus SAP verwendet werden.
  • Integration von Aufträgen: Aufträge können mitsamt den Details der CPQ-Software in das SAP-System importiert werden. Dabei werden auch komplette Stücklisten für alle im Auftrag enthaltenen Konfigurationen an SAP gesendet. So ist sichergestellt, dass in beiden Systemen alle Auftragsdetails hinterlegt sind. 

Insgesamt gelingt es Ihnen, Ihre Unternehmensprozesse extrem zu verschlanken, indem Sie das Potenzial beider Systeme in Kombination nutzen. So können Sie nicht nur schneller Geschäfte abschließen, sondern auch mehr Kunden erreichen, da sich der Vertrieb auf seine wesentlichen Aufgaben konzentrieren kann. 

Maximieren Sie Ihre Effizienz und Ihre Unternehmensprozesse durch das perfekte Zusammenspiel Ihrer CPQ-Software (z. B. calcIT) mit SAP. Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Ticket für unseren CPQ meets SAP Expertentag inklusive Champions Eishockey League Spiel der Adler Mannheim vs. Djurgarden Stockholm in der VIP-Lounge.

Über den Autor

Lina Schaefer

Durch Einblicke in aktuelle Themen der IT sollen Trends & Entwicklungen durch unsere Beiträge leichter verständlich und für jeden zugänglich gemacht werden.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahrungen & Bewertungen zu abilis GmbH IT-Services & Consulting