Select Page

RISE with SAP: S/4HANA Cloud vom externen Dienstleister oder direkt von der SAP?

RISE with SAP: S/4HANA Cloud vom externen Dienstleister oder direkt von der SAP?

Immer mehr Unternehmen wählen den Weg in die Cloud! Neben Kommunikationsanwendungen, wie beispielsweise Microsoft Teams, sollen nun auch weitreichendere Geschäftsprozesse in einem cloud-fähigen System umgesetzt werden. Mit einem ERP-System aus der Cloud – SAP S/4HANA Cloud – wird die Innovation des Unternehmens auf ein neues Level gebracht.

Um das Ganze greifbarer zu machen, hat der Softwareriese SAP SE “RISE with SAP” erschaffen: Nein, kein neues Produkt aus der Cloud, sondern ein Komplettpaket als Transformation as a Service. Die Unternehmenstransformation umfasst unter anderem natürlich das Flaggschiff, das ERP-System SAP S/4HANA (aus der Cloud). Und zwar in der Public Cloud Edition und in der Private Cloud Edition. Der Weg ist klar: Um SAP S/4HANA kommt kein Unternehmen, das SAP weiterhin im Einsatz haben möchte, drum herum. Und da die SAP SE selbst den Weg “Cloud first” geht, sollten sich Unternehmen nicht die Frage stellen “S/4HANA ja oder nein?”, sondern “S/4HANA public oder private?”. In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen die beiden Optionen näher erklären und aufzeigen, in welchen Punkten die Private Edition mehr Sinn für Ihr Unternehmen machen könnte.

Kurz und schnell erklärt: Was ist nochmal RISE with SAP?

RISE with SAP ist keine neue Produkterfindung aus dem Hause SAP SE, sondern eine neue Form der Unternehmenstransformation in der Cloud. Als Transformation as a Service bilden verschiedene Komponenten ein Business-Gesamtpaket für den SAP-Kunden. Der Wechsel in die Cloud soll damit vereinfacht, standardisiert, aber dennoch innovativ und klar strukturiert durchgeführt werden. In diesem Komplettpaket sind folgende Komponenten in verschiedenen Ausführungen und Funktionsumfang enthalten: SAP S/4HANA in der Cloud Edition, SAP Business Technology Platform und Zugänge für SAP Business Networks.

Die SAP S/4HANA Cloud (Software as a Service) steht Ihnen in zwei Optionen bereit: SAP S/4HANA Public Cloud Edition und SAP S/4HANA Private Cloud Edition. Mit der Public Edition greifen Unternehmen auf ein standardisiertes ERP-System aus der Cloud zu. Bei der Migration muss hier dringend der Greenfield-Ansatz verfolgt werden. Hierbei ist der Funktions- aber vor allem Individualitätsumfang begrenzt.

Während mit der Public Edition lediglich eine Neuimplementierung Ihrer SAP-Systeme möglich ist, können in die Private Cloud Ihr bestehenden Systeme migriert werden (sprich Brownfield Conversion). Sie können hier Ihre Geschäftsprozesse im Kern weiterhin individuell anpassen und sich vom Wettbewerb abheben. Die Kosten sind dementsprechend natürlich etwas höher.

Mehr Informationen zu RISE with SAP und dem Transformation as a Service Angebot erhalten Sie in unserem Blogbeitrag “RISE with SAP – Unternehmenstransformation mit der SAP S/4HANA Cloud” oder auf unserer Website.

Vorteile und Nachteile: RISE with SAP (Public Cloud Edition) oder S/4HANA Private Cloud Edition?

In der Public Cloud können Sie mit einem Greenfield-Ansatz Ihr neues ERP-System umsetzen. In der Private Cloud Edition ist auch der Brownfield-Ansatz möglich. Des Weiteren haben Sie auch beim Betrieb Ihrer SAP-Umgebung mehr Möglichkeiten. Während die Public Cloud Edition in den Rechenzentren der SAP (auf Microsoft Azure) läuft, können Sie bei der Private Cloud Edition frei entscheiden, welchen Betriebsweg Sie gehen möchten. Entweder bei einem Hyperscaler Ihrer Wahl (Amazon Web Service, Google Cloud Platform oder Microsoft Azure), in Ihrem eigenen Rechenzentrum oder beim SAP-Dienstleisters Ihres Vertrauens.

Die SAP-Lizenzierung ist ein kniffliges Unterfangen: Mit dem Bezug der S/4HANA Cloud über einen Dienstleister erhalten Sie eine individuellere Beratung zu Ihren aktuellen Lizenzen. Gemeinsam wird ein spezifisches Lizenzmodell herausgearbeitet, damit Sie Kosten sparen und keine unnötigen Lizenzen einkaufen.

In der Public Cloud werden automatisch quartalsweise Updates und Upgrades des SAP-Systems eingespielt. Wenn Sie selbst die Kontrolle darüber erhalten möchten, haben Sie es mit der Private Cloud Edition in der Hand. Sie entscheiden, wie oft und wann Sie Updates einspielen möchten. Gut zu wissen: Innerhalb von fünf Jahren muss aber auf jeden Fall ein Upgrade durchgeführt werden.

In der Private Cloud können SAP AddOns von Partnern eingespielt, bzw. integriert werden. Wie bei der flowDOCS Software GmbH zum Beispiel die SAP-zertifizierte Lösung zur Automatisierung des Rechnungseingangsprozesses mit der RISE-zertifizierten invoiceLINE. Zudem können weitere Änderungen und Individualisierungen der Geschäftsprozesse vorgenommen werden, welche in der Public Cloud nicht möglich sind.

Non-SAP-Systeme an Ihr ERP-System in der Public Cloud anzubinden ist (fast) unmöglich. Aber auch bei der Private Cloud Edition benötigt dies großes Experten-Know-how.

Darum kümmert sich das Team der SAP SE: Lizenzen, Betrieb und Hosting der S/4HANA Cloud. Alle Anpassungen der Prozesse, weitere für Sie notwendige Funktionalitäten und der Betrieb von Non-SAP-Systemen, die jedoch mit dem SAP-ERP-System interagieren, müssen von Ihnen oder einem SAP-Dienstleister vorgenommen werden.

Mit RISE with SAP direkt von der SAP erhalten Sie also zwar ein Komplettpaket, aber das Gesamtpaket stimmt dann doch nicht so ganz. Wenn Sie ein individualisiertes SAP-ERP-System erhalten möchten, macht die Private Cloud Edition für Ihr Unternehmen mehr Sinn. Kein persönlicher Support, keine direkte Unterstützung bei dem Betrieb von Non-SAP-Systemen, keine Unterstützung beim Verändern der standardisierten Geschäftsprozesse – Warum also nicht einfach direkt das Gesamtpaket vom Dienstleister wählen?

Auf einen Blick: Tätigkeiten, die der Dienstleister für Sie übernimmt:

  • Eine spezifische Lizenzberatung ist sehr wichtig. Denn Lizenzen sind Kostenfresser! Mit einem individuellen Lizenzmodell, das ganz auf Ihre Gegebenheiten angepasst ist, erwerben Sie nur tatsächlich notwendige Lizenzen und können so Kosten einsparen.
  • Die eigentliche Durchführung der Umstellung der SAP-Systeme in die SAP S/4HANA Cloud wird vollumfänglich und in enger Zusammenarbeit mit Ihnen übernommen.
  • Der Betrieb Ihrer Anwendungen und Software-Komponenten (SAP- und non-SAP-Anwendungen) wird vom Dienstleister übernommen – ganz nach deutschem Datenrecht.
  • Für die Sicherheit Ihrer Systemumgebung wird natürlich gesorgt. Es werden sowohl wichtige Service Packs eingespielt als auch Sicherheitsvorkehrungen für Ihre gesamte IT-Umgebung (nicht nur SAP-Systemumgebung) geschaffen.
  • Sollten Probleme mit den Systemen, Prozessen, etc. auftreten können Sie jederzeit auf einen persönlichen Support zurückgreifen. Mit den so genannten Application Management Services erhalten Sie zudem Leistungen, bei denen Ihr SAP-System, bzw. Ihre Geschäftsprozesse kontinuierlich individualisiert und optimiert werden.

Als SAP-Dienstleister mit eigenem, gespiegelten Hochleistungsrechenzentrum können wir Ihnen RISE with SAP in der Private Cloud anbieten. Jedoch führen wir selbstredend zunächst immer eine erste Beratung durch, wie wir Sie auf Ihrem Weg zu SAP S/4HANA unterstützen können. In einem S/4HANA Vorprojekt, bei dem wir Ihre aktuellen SAP-Systeme, Lizenzen und Prozesse analysieren, finden wir gemeinsam heraus, welche S/4HANA Option die richtige für Ihr Unternehmen ist.

Über den Autor

Katharina Lutz

Durch einfach erklärtes Fachwissen möchte ich unseren Leserinnen und Lesern die Welt der SAP-Technologien und der Digitalisierung näher bringen.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahrungen & Bewertungen zu abilis GmbH IT-Services & Consulting