Select Page

Produktionsstopps vermeiden durch eine optimierte Auslaufsteuerung von Materialien

Produktionsstopps vermeiden durch eine optimierte Auslaufsteuerung von Materialien

In einer Zeit, in der Unternehmen danach streben (müssen), einige ihrer Materialien und Produkte in nachhaltige Alternativen zu ersetzen, müssen Übergänge zu diesen strukturiert geplant werden, um keine Ressourcen zu verschwenden und die Produktion nicht stocken zu lassen. Ohne einer Alternative, die zum Stichtag vorliegt, kann eine Produktion nicht effizient fortgesetzt werden.

Zudem leben wir alle in einer schnelllebigen Zeit, in der täglich neue Möglichkeiten in Bezug auf Rohstoffe und andere Ressourcen zur Verfügung stehen. Mit der weltweiten Coronakrise kam es in vielen Betrieben zum Produktionsstopp. Dieses Problem besteht in manchen Branchen weiterhin, da schlichtweg Materialien fehlen, die zum Beispiel aus anderen Ländern bezogen werden. Auch hier müssen dann Alternativen eingesetzt und schnell und reibungslos in die Produktionskette einbezogen werden. Workflows müssen hier jederzeit am Laufen gehalten und alle Beteiligten informiert werden.

Verschrottungen und Fehlmengen sollten hierbei natürlich möglichst vermieden werden. Damit ein Nachfolgematerial zu einem bestimmten Stichtag auch tatsächlich vorliegt, müssen sogenannte Auslaufdaten von Materialien ermittelt werden. Ein automatisierter Dispositionsworkflow und eine klare System-Kommunikation sind hierfür essentiell.

Steuerung von Materialausläufen im SAP-Standard

Aktuell erhalten Sie im SAP-Standard keine optimale Prozessunterstützung beim Regeln von Materialausläufen. Der SAP-Standardprozess ermöglicht die Pflege eines Nachfolgermaterials und eines Auslaufdatums im Materialstamm oder in einer Stückliste. Eine Workflow-Unterstützung sowie diverse automatische Berechnungen sind hier jedoch nicht integriert. Eine automatisierte Terminfindung für einen reibungslosen Übergang, ohne den Produktionsfluss zu unterbrechen, ist nicht gegeben. Des Weiteren gibt es keine zentrale Übersicht, um alle Änderungen zu überwachen. Planprimärbedarfe werden ebenfalls nicht ausreichend berücksichtigt.

Die Lösung: Das SAP AddOn “Optimierung Auslaufsteuerung by abilis”

Das zentrale Ziel des SAP AddOns “Optimierung Auslaufsteuerung by abilis” ist es, den Auslauf beliebiger Materialien (Fertigerzeugnisse, Baugruppen, Handelswaren, etc.) in SAP zu managen. Das Tool ist direkt in SAP-integriert und benötigt keine weitere SAP-Lizenz, um es zu verwenden. Schnell integriert und sofort einsetzbar automatisiert das SAP AddOn Ihre Prozesse zur Steuerung von Ausläufen Ihrer Materialien.

Funktionsumfang des SAP AddOns “Optimierung Auslaufsteuerung”

Die wichtigsten Funktionen, die Ihnen den Geschäftsalltag erleichtern, im Überblick:

  • Zentrale Transaktion zur Überwachung und gezielten Planung Ihrer Materialauslaufprozesse – Bündelung der wichtigsten Informationen
  • Massenhafte Verwaltung des Auslaufs verschiedener Materialien in einer oder mehreren Auslaufgruppen
  • Berechnung des Auslaufdatums anhand von Beständen und Verbräuchen
  • Simulation mit geänderten Eingaben zur Ermittlung möglicher Auslaufdaten, die sofort in den SAP-Standard übernommen werden können
  • Berechnung der voraussichtlichen Verschrottungskosten, insofern welche notwendig sind
  • Steuerung des möglichen Funktionsumfangs der Auslaufmaterialien anhand des Materialstatus
  • Strukturierung der Auslaufprozesse mithilfe eines zuvor definierten Workflows
  • Automatisierte Umplanung von Primärbedarfen auf das nachfolgende Material ab dem bestimmten Auslaufdatum
  • Stücklistenänderungen zum Stichtag sind nach Wunsch möglich
  • Und viele mehr, die unsere SAP-Experten Ihnen gerne genauer in einem Webinar erklären können. >> Kontakt aufnehmen

Vorteile des SAP AddOns “Optimierung Auslaufsteuerung”

  • Eine zentrale Transaktion: Mit der Integration des SAP AddOns können Sie die kompletten Vorgänge zur Auslaufsteuerung in einer SAP-Transaktion verwalten. Einfacher Prozess – maximale Effizienz.
  • Klare Übersichten: Erhalten Sie alle wichtigen Informationen zur entsprechenden Auslaufsteuerung in strukturierten Übersichten. Je nach Bedarf können Sie diese individuell anpassen lassen.
  • Vorausschauende Simulation: Greifen Sie jederzeit auf eine ideale Planung zurück und simulieren Sie Ihren aktuellen Bestand und Ihre zukünftigen Bedarfe. Somit vermeiden Sie unnötige Materialkosten, Restbestände, die ausschließlich Lagerplatz verbrauchen sowie kostspielige Verschrottungen.
  • Kosten sparen: Durch ein ideales Auslaufdatum und einen reibungslosen Übergang zu neu eingesetzten Materialien sparen Sie enorme Kosten. Keine langwierige, doppelte Lagerung von Materialien und weniger Verschrottung.
  • Produktionsstopps werden vermieden: Jedoch ist am essentiellsten das Vermeiden von Produktionsstopps durch einen reibungslosen Übergang zu neuen Materialien.
  • Modulübergreifend zusammenarbeiten: Springen Sie jederzeit in die wichtigsten anderen Transaktionen ab und arbeiten Sie logisch in anderen SAP-Modulen zusammen.
  • Schnellere Prozesse: Beschleunigen Sie Ihre Prozesse in der Steuerung für Materialausläufe und schaffen Sie mehr Kapazitäten für andere Geschäftsbereiche.

Möchten auch Sie die Steuerung in die Hand nehmen und optimal Ihre Bestände und Bedarfe planen können? Sprechen Sie uns gerne an, unser SAP-Consulting-Team berät Sie gerne zu den Prozessen in der Produktion und Disposition, denn neben dem SAP AddOn Optimierung Auslaufsteuerung können wir Ihre Prozesse darüber hinaus weiter optimieren.

Über den Autor

Katharina Lutz

Durch einfach erklärtes Fachwissen möchte ich unseren Lesern die Welt der SAP-Technologien und der Digitalisierung näher bringen.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahrungen & Bewertungen zu abilis GmbH IT-Services & Consulting